St. Gertrud Katholische Kirchengemeinde in Lohne

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Pressemeldung

Zurück

12. März 2018

Gelungenes Konzert mit ehemaligen Pfarrkindern

"Ein wunderbares Konzert. Danke!" So kommentierte ein Besucher das Konzert, das gestern am 4. Fastensonntag (Laetare = "Freue dich!") im Rahmen des Jubiläumsprogramms "200 Jahre St. Gertrud" in der Pfarrkirche aufgeführt wurde.

Mit drei Choralversen aus dem Klagelied "Mit Fried und Freud fahr ich dahin" von Dietrich Buxtehude eröffneten Bernadette Bosbach (Orgel), Annemarie Bothe (Querflöte) und Hubert Schröder (Klarinette) die Geistliche Abendmusik.

Domkapitular Dechant Rudolf Büscher begrüßte dann rund 200 Gemeindemitglieder und Gäste und stimmte sie auf das nachfolgende Programm ein.

Mit instrumentaler Begleitung durch Klavier, Flöte und Saxophon trug die Kantorei St. Josef unter der Leitung von Elisabeth Schlarmann verschiedene Lieder vor, die von Hubert Schröder bearbeitet worden waren. Es wurden auch hervorragende Soli auf den Instrumenten vorgetragen. Beim Lied "Vertraut den neuen Wegen" konnte sich die Gemeinde selbst an der Gestaltung des Konzerts beteiligen.

Zwischen den Gesangs- und Instrumentalstücken sprach Frank Diekmann immer wieder besinnliche Texte.

Einzelheiten zum Ablauf des Programms können Sie hier sehen.

Die Zuhörerinnen und Zuhörer dankten den Mitwirkenden mit viel Applaus und "standing ovation".

Das gespendete Geld kommt der Flüchtlingshilfe zugute.